Literatur/Paula und Sarah/Theater

Antigone anno JETZT

Antigone Anno Jetzt
Als sie aufgestanden war, stand sie allein.
Ringsum Menschen, die sie lange kannten,
Aber nun die Blicke auf sie wandten,
So, als würde sie hier eine Fremde sein.
Und sie sah an mancherlei Gebärden,
Welche böse Lust die andern überkam:
Wenn sie jetzt Partei für ihren Bruder nahm,
Würde sie in tiefes Schweigen eingemauert werden.
Da verließ Antigone der Mut.
Denn ihr selbst schien jetzt, es sei nicht gut,
Ganz alleine aufzustehen.
Also setzte sie sich wieder.
Und nun schlugen alle ihre Augen nieder,
Als sei etwas schreckliches geschehn.“
(Helmut Richter, 1967)

Als ich dieses Gedicht gelesen habe war ich schockiert. Meine Antigone, Heldin der Ideale, Kämpferin der Gerechtigkiet, schweigt? Was würde Antigone wohl heute tun? Und was wäre ihr Konflikt? Kurzer Hand habe ich einen sehr mini kleinen Wettbewerb an unserer Uni mitgemacht und schreibe jetzt mit acht anderen aus meinem Studiengang an einem eigenen Theaterstück. Ich schreibe von Antigone, heute.
Das erste Drittel steht und jetzt habe ich einen Konflikt – ich weiß nicht wie es weiter gehen soll. Hier ein erster Szenenauschnitt:

  1. 2. Facebooks-Status, 21.Mai.2012, 9:45 Uhr, Hämon ist mit Antigone hier Curry 36

Hämon und Antigone sitzen an der Nachtbushaltestelle vom M29 am Mehringdamm. Beide essen fettige Pommes.

Antigone: Ist es nicht absurd, dass „Bei Sonnenaufgang fettige Pommes essen“ sich romantisch anhört? Wir sitzen hier, essen fettige Pommes mit Ketchup und Mayo zum Sonnenaufgang – Das hört sich so gut an. Fettige Pommes, Sonnenaufgang – es hört sich schöner an, als es eigentlich ist. Die Pommes schmecken nicht, triefen in Fett und ich fröstel, aber es hört sich gut an! Wahrscheinlich hört sich das ganze Leben aufgeschrieben schöner an, als es eigentlich ist.

Hämon: Noch romantischer würde es sich aber anhören, wenn ich dir hier einen Heiratsantrag machen würde. Springt auf . Einen Heiratsantrag bei fettigen Pommes, Ketchup mit Mayo und Sonnenaufgang am Mehringdamm. Dem Mädchen, dass ich kaum kenne – der immer etwas seltsamen Antigone. Nimm mal deine Sonnenbrille ab! Antigone nimmt ihre Sonnenbrille ab. Jetzt kann ich deine Sternenaugen sehen.

Antigone lacht. Hämon nicht.

Hämon: Mit Dir ist alles schön, Antigone. Sogar zum Späti laufen ist schön.Warum tanzt du nicht?

Antigone: Weil wir an einer Bushaltestelle stehen und essen und rauchen. Jetzt noch tanzen wäre schwer.

Hämon: HA- HA.

Antigone: Fällt das auf? Sie lacht. Drückt ihre Zigarette aus. Steckt sich eine Zigarette an. Witzigerweise, weiß ich es nicht, ich kann mich oft nicht drauf einlassen. Einmal habe ich es geschafft. Ich habe die ganze Nacht durchgetanzt, ich hab eigentlich nur damit angefangen, weil mein Exfreund so auf dem Elektrofilm war! Da kann ich ja nicht den ganzen Abend dumm daneben stehen und dann dachte ich „Ok – tanz jetzt einfach“ und dann wollte ich gar nicht mehr aufhören. Es war echt befreiend, ich war total in einer anderen Welt, mir war auf einmal alles egal, alles ist an mir vorbeigezogen – lacht – er musste mich dann von der Tanzfläche ziehen. Naja, ich nehme ja auch keine Drogen, vielleicht fällt es mir deshalb schwer. Sie drückt ihre Zigarette aus. Steckt sich eine neue an.

Hämon: Ich mag Drogen. Man ist so weit weg von dieser Welt. So nah an sich.

Antigone: Ich liebe Drogen, so ist es nicht! Ich mag das Ritual dahinter. Zum Beispiel Koks – durch die Nase ziehen, geil! Sie schnieft, immitiert koksen. Ist irgendwie so ein Lebensgefühl! Nicht meins eigentlich, aber geil! Ich bin auch echt neugierig. Alles auf einmal in bunt und so! Aber ich rauche schon Kette und saufe wie ein Loch. Ich trinke Weißwein wie Wasser, ich würde auch Wasser wie Weißwein trinken, ich trinke eben – was auch immer. Lacht. Andersrum wäre es wahrscheinlich gesund! Wenn ich mit Drogen anfangen würde, könnte ich wahrscheinlich nicht aufhören. Ich mache alles exzessiv. Ich trinke überhaupt kein Wasser, eigentlich nur Weißwein und Kaffee, immerhin mittlerweile normalen Kaffee, keinen Latte mehr, obwohl ich Latte eigentlich mag, Vanilla Latte, der von Starbucks. Für unverschämte vier Euro! VIER EURO! aber gut wäre Kaffee schwarz, das hätte Stil. Trinkst du Kaffee schwarz? Oh Gott! Ich laber dich total zu, oder?

Hämon bricht den Dosendeckel der Mezzomixdose ab und geht an der Bushaltestelle auf die Knie.

Hämon: Willst du mich heiraten?

Antigone: Ja.

Hämon steckt ihr den Dosendeckel an den Finger und nimmt ihre Hand. Der M 29 fährt ein. Sie bleiben sitzen. Antigone schnipst ihre Zigarette weg.

Hämon hat seinen Beziehungsstatus in Verlobt geändert.

38 Personen gefällt das.

Hämon weiß ja nicht das es nie einen Gemahl Antigones geben kann auf dieser Welt.“2

2Anouilh „ Antigone“

One thought on “Antigone anno JETZT

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s